menschenfreundemenschen

ich beobachte sie. ständig. menschen sind vielleicht das schönste und schlimmste, was auf unserer erde frei herumlaufen darf.
menschen sind wunderschön, vielfältig, spannend, grotesk.
wir begegnen in unserem leben abertausenden menschen, einige kurze begegnungen ohne belang, ein streifen an wort und körper. mehr nicht.jeder geht weiter auf seinem weg.
bebegnungen mit tiefe, begegnungen die zu begleitung werden. ein stück nicht aleine gehen, auf dem weg durchs leben. wenige gehen einen langen weg mit uns, lange jahre durch höhen und tiefen. chaossturm und leichtigkeit. es sind die menschen die wir mitten in der nacht anrufen können wenn die eigene welt in flammen steht, das leben falsch spielt und uns kräftig in den arsch getreten hat.
vielleicht eilen sie nicht immer sofort mit der feuerwehr herbei, warum auch? manches schaffen wir auch allein. doch sind sie immer da, haben tröstende worte, ratschläge oder waschen uns einfach mal den kopf wenn wir den brand doch selbst gelegt haben. auch fallen vielleicht mal harte worte, doch meist sind sie ehrlich, treffen tief und sind trotz allem gut für uns. zwinge uns zum umdenken, ändern die sichtweise. wir dürfen beleidigt sein, rumschmollen. tiefgang menschen halten das aus, wenden sich nicht ab. das letzte hemd würden wir uns gegenseitig geben, durchs feuer gehen. es ist vetrauen schier grenzenlos. freundesliebe. es ist liebe und partnerschaft ohne sexualgedanke, das stimmt vielleicht nicht, vielmehr partnerschaft ohne gemeinsam gelebten alltag. es gibt kein ‚was essen wir heute‘ ‚wer bringt den müll runter‘ ‚deine socken lkiegen schon wieder überall rum‘
es ist beziehung ohne beziehung.

nichts hält für die ewigkeit, natürlich gibt es ausnahmen, menschen verändern sich, leben zieht auseinander, es gibt zeiten in denen wege getrennt mir anderen gegangen wird, doch dieses band reisst nicht sofort. man findet wieder zueinander und kann ohne große worte dort weitermachen wo man sich trennte. niemand weiss wir lange dieses band hält. wann und warum es reisst.
es kann unvermittelt passieren, man verliert sich. das band kann mit ansage durchrissen werden, nach jahren, jahrzehnten. lässt sich nicht mehr flicken, versuche scheitern es will nicht mehr richtig halten. es bleibt alles nur noch an der oberfläche. da hilft auch kein wehmut. herzensmenschen werden zu kurzen begegnungen, zu einem kurzen streifen an wort und körper. es wird niemals mehr wie es war. vielleicht ist es gut so, niemand weiss es. wir begegnen neuen menschen, aus kurzen begegnungen kann begegnung mit tiefe werden, vielleicht. aber einstige herzmenschen werden diese nicht ersetzen können. jeder mensch hinterlässt seinen eigenen abdruck. hinterlässt spuren an uns. wie kein zweiter. unverwechselbar.

wirklich vergessen können wir sie nicht. wir haben sie geliebt, auf eine ganz eigenen unschuldige art und weise.

2 Gedanken zu “menschenfreundemenschen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s