Das Innerste. Durch Miss An`s Pornobrille

Kleine Maden, wie sich durchfressen durch unser Gehirn. Widerlich und gefräßig. Fressen Lieblichkeiten und aufkeimenden Frohsinn. Knabbern und beissen. Ganze Stücke aus gedachten Welten, IllusionsHauptStädte, in lieblich grau-rosa schimmernden GewebeBrocken. Ales schön verpackt in einen knöchernen Schädel. Vorne drin 2 Löcher, zum in die Welt glotzen. Liquidgefüllte Bällchen, eine Linse, eine Pupille. Die Farbe und Maserungen in jedem Individuum einzigartig. Zum verlieben und zweimal hinsehen oder aber auch zum ganz tief reingucken. Seelenspiegel, so sagen sie. Ich glaube ja eher, Wir sehen alles im Gesicht. Meins zum Besispiel, eingebrannte Kriegsberichte, Sehnsucht und Melancholie. Viel. Wenn man denn lesen kann. Analphabeten haben ja gerne Mitleid mit mir, aber hey… das ist alles hart angelebt. Das ist schon gut so wie es ist.
Also lass das!! Dann sind wir uns einig denke ich.
Innendrin steckt ja immer noch ganz viel anderes Gekröse. Gedärme und Blutstraßen. Innereien und ganz viel Flüssigzeug. Blut, Wasser, hier und da ein Tränenmeer. Kannst Du aber vergessen, Papierschiffe drauf fahren zu lassen. Alles Kinderrei.
Luft zum Atmen in zwei Säcke, Import – Export. Das hört auch erst auf wenn die Zeit abgelaufen ist. Verstehen Sie? Das hört alles irgendwann auf. Einfach so. Irgendjemand drückt den roten Knopf und das war es dann. Ist aber nicht schlimm, habe ich mir sagen lassen. Ruhig und friedlich wohl, dann alles. Hübsche Vorstellung.
Und da sind Knochen. Viele. 206 ungefähr, mal mehr mal weniger. Alle halten dieses Gebilde. Gekleidet in Haut. Ganz individuell gestaltet. Oftmals Haare auf dem Kopf, an den unterschiedlichsten Körperarealen ebenso. Je nach Reifegrad des Früchtchens.
. Nur da hört es dann aber auch nicht auf. Da ist dann das Ding mit den Gefühlen. Ganz heisse Kiste. Eigentlich gibt es eben nur 8 BasisGefühle. Huch? Auch so erschrocken?
Andersherum gibt es wiederum Millioooooonen Ausprägungen, Kombinationen die uns schlicht fertig machen können, fiegen lassen oder uns ins bodenlose fallen lassen können. Hinterhältig, wie kleine Würmer fressen sie sich ins Seelenland und hinterlassen, wenns richtig schice war, blinde Flecken. Oder malen eben ganz bunte Bilder.
Ach versteh das doch einer. Ich nicht. Ich bin da raus. Atme ich, wie befohlen, fühle ich wie vorherbestimmt. Leide und Lache wie ich soll. Es wird schon richtig sein. Es macht mir keine Angst mehr.

Und dann die Anderen. Die Gefühllosen. Die die sich mit Händen und Füßen wehren.
Emotionale Wortbeiträge sofort relativieren und als Spaßschice tarnen.
Emotzionalitäten lächerlich finden.
Ihr kleinen Geister, ihr habt doch nur Angst. Vor Euch und den Menschbeziehungen.

Ihr seid enttarnt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s